Kraftorte und Glücksplätze im Salzkammergut

“Als Ort der Kraft (Kraftort, Kraftplatz, magischer Ort) wird ein Ort bezeichnet, dem eine meist positive psychische Wirkung im Sinne einer Beruhigung, Stärkung oder Bewusstseinserweiterung zugeschrieben wird. Als Kraftorte werden überwiegend geographische Orte bezeichnet, die nach esoterischen Vorstellungen eine besondere Erdstrahlung haben. Je nach esoterischer Ausrichtung werden geomantische, magische, mythische oder Feng Shui-”Energien” angenommen. In der Psychotherapie werden Imaginationen von Orten der Kraft in Entspannungsübungen zur Vertiefung der Entspannung genutzt. Manchmal wird der Begriff auch für Plätze gebraucht, die subjektiv als beruhigend, erholsam oder erbauend erlebt werden.” Quelle: Wikipedia

Im Salzkammergut haben wir das Glück vieler solcher Kraftplätze finden zu können. So ist zb. “Der Keltenhügel in Oberhofen” einer dieser Kraftplätze. Ein mystischer Grashügel nördlich des Irrsee’s, wird laut alter Überlieferung als Grabstätte eines keltischen Fürsten gedeutet. Oder die “Die Lindenbauernkapelle” - diese Kapelle ist ein sakrales Kleinod hoch über dem Irrsee und ist wegen der einzigartigen Aussicht ein besonderer Glücksplatz. Viele weitere dieser magischen Orte haben wir für Sie auf unserer Website unter Glücks- und Kraftplätze im Salzkammergut zusammengefasst.

 Helenenweg im Mondsee  Schloss Mondsee

Besuchen Sie uns doch im schönen Salzkammergut und tanken Sie Glück und Kraft an einem der unzähligen Orte. Um während des Aufenthalts auch eine erholsame Nacht zu verbringen, eignet sich die kräftigende Auszeit wohl am besten im ältesten Benediktinerkloster Österreichs, dem Romantik Hotel Schloss Mondsee.

Finden Sie das richtige Paket für Ihren Kurzurlaub auf unserer Angebotsseite.

Die Schlossgeister freuen sich auf Ihren Besuch!

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Entspannen & Spa, Herbst, Romantische Herbstwanderungen, Sommer, Wandern im Salzkammergut veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>