Neues Rezept unserer Schlossküche

Gebratene Schalen & Krustentiere in schwarzer Vanille-Fischsauce & Minze

Lassen Sie sich in die Geheimnisse unserer Schlossküche einweihen und probieren Sie doch mal dieses neue Rezept:

Fischfond
250g Fischkarkassen
90g Gemüse (Stangensellerie, gelbe Rüben, Lauch)
60ml Weißwein (trocken)
3cl Noilly Prat (französischer Wermut)
Fenchelsamen, Lorbeerblatt, Wacholder, Sternanis, Pfefferkörner, Thymian, Dill, Meersalz

Fischkarkassen, Gemüse (3x3cm groß schneiden), Weißwein, Noilly Prat & Gewürze in einen hohen Topf geben und mit kaltem Wasser leicht bedecken. Dann langsam aufköcheln, vom Herd nehmen und 30 Minuten ziehen lassen. Zum Schluss durch ein feines Tuch passieren.

Schwarze Vanille-Fischsauce
1 Stück Schalotte
1 Stück Knoblauchzehe
100ml weißer Portwein
4g Sepiatinte
300ml Fischfond
1 Stück Vanilleschote
6 Stück Safranfäden
1 Zweig Thymian
1 Scheibe Ingwer
1 Stück Limonenblatt
4 Stück Chilifäden
etwas Maizena

In einem mittelgroßen Topf Schalottenwürfel & Knoblauch mit Olivenöl anschwitzen und mit dem weißen Portwein ablöschen. Sepiatinte einrühren und mit dem Fischfond aufgießen. Gewürze hinzugeben und auf 2/3 reduzieren. Anschließend durch ein feines Sieb passieren und mit etwas Maizena eindicken.

Gebratene Schalen & Krustentiere
4 Stück große Jakobsmuscheln
4 Stück Garnelen
8 Stück Flusskrebse
etwas Pernod

Jakobsmuscheln, Garnelen und Flusskrebse in der Pfanne bei leichter Hitze anbraten, zum Schluss etwas Thymian, Knoblauch und Butter hinzugeben. Garnele und Flusskrebse herausnehmen und die Jakobsmuschel mit etwas Pernod flambieren.

Zum Servieren die Jakobsmuscheln, Garnelen und Flusskrebse auf der Vanille-Fischsauße anrichten und mit Minze garnieren. Und fertig ist das Gourmet Gericht. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Kochen und verwöhnen Ihrer Gäste!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>