Ostern im Salzkammergut

Kultur und Natur zu Ostern

Die Osterzeit gehört zu den schönsten am Mondsee. Der Frühling ist in vollem Gange und die Natur hat an Farbe gewonnen. Für Wanderungen oder Bike-Touren finden Sie zu Ostern im Salzkammergut die idealen Bedingungen. Auch kulturell hat das höchste christliche Fest einiges zu bieten.

Das Salzkammergut zählt zu den schönsten Gebieten Österreichs und, besucht man im Frühling das Mondseegebiet, weiß man, warum. Der Frühling ist bereits im vollen Gange, alles blüht und endlich sind die Wiesen wieder saftig grün.

Natur im Frühling

Osterbräuche

Über die Jahrhunderte hinweg haben sich viele christliche aber auch weltliche Bräuche rund um das Osterfest entwickelt. Die Ostereier zum Beispiel entstanden daher, da Eier in der Fastenzeit nicht gegessen werden durften und sich hartgekocht besser halten. Heute bringt der Osterhase die Eier und versteckt sie im Garten. Im Salzkammergut gehören zum Ei auch das „Eierpecken“ und das „Oascheibn“. Zweiteres heißt, man lässt ein Ei über zwei Besenstiele nach unten rollen und muss ein Ziel (meist ein anderes Ei) treffen.

Beschützende Kraft wird dem Antlass-Ei zugesprochen. Eier die am Gründonnerstag gelegt werden, versteckt man zum Beispiel auf dem Dachboden um ein Haus vor Blitzschlag und ähnlichem zu schützen. An manchen Orten findet am Gründonnerstag das Antlass-Singen statt.

Radtour im SalzkammergutOsterfestspiele in Salzburg

Nur 25 Minuten entfernt von Mondsee liegt die Festspielstadt Salzburg, die zur Osterzeit wieder von den Berliner Philharmonikern besucht wird. Im Zentrum der diesjährigen Festspiele im Frühling steht die Oper „Salome“ von Richard Strauss. In der ganzen Stadt verteilt finden vom 16. – 25. April Programmpunkte statt.

Kultur und Natur – die perfekte Mischung für die Zeit um Ostern im Salzkammergut.

Passend dazu unser Osterpackage “Fröhliche Ostern im Schloss Mondsee” mit musikalischem Osterbrunch im Schlossgarten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Frühling abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>