Das kulturelle Highlight im Sommer

Salzburger Festspiele

Die Salzburger Festspiele sind das kulturelle Highlight des Jahres. Jedes Jahr im Sommer strömen Gäste aus der ganzen Welt nach Salzburg, um neben den erstklassigen Konzerten und Aufführungen auch den barocken Charme Salzburgs zu erleben.

 Salzburger Festspiele
Die Salzburger Festspiele sind untrennbar mit dem Jedermann von Hugo von Hofmannsthal verbunden. Die Uraufführung fand 1920 bei den ersten Salzburger Festspielen vor dem Salzburger Dom statt. Seitdem wird „Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes“ Jahr für Jahr (bis auf die Zeit des Krieges) an der gleichen Stelle wie vor 91 Jahren aufgeführt.

Festspiele in Salzburg

Die Opern, Schauspiele und Konzerte, von internationalen Künstlern und Intendanten gespielt und inszeniert, gehören zur Weltelite und werden fast jährlich mit renommierten Preisen gewürdigt. Der Festspielbezirk im Herzen der Altstadt wird einmal im Jahr zur Bühne, sowohl für die Künstler als auch für alles was Rang und Namen hat. Sehen und gesehen werden lautet das Motto.

Im Schlosshotel Mondsee können Sie sich sofort Ihr Zimmer für die Dauer der Festspielzeit sichern. In weniger als 30 Minuten sind Sie nach den Aufführungen wieder in Ihrer komfortablen Unterkunft in exklusivem Ambiente. Mit einer unverbindlichen Urlaubsanfrage oder einer direkten Buchung genießen Sie im Schlosshotel Mondsee auch nach den Konzerten, Opern und Schauspielen, den kulturellen Charme Österreichs.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch

Dieser Beitrag wurde unter Salzburger Festspiele, Sommer abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Das kulturelle Highlight im Sommer

  1. Pingback: Mondseer Jedermann - Theater in Mondsee | Schlossmondsee.at

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>